Archive April 2010

Is Paul Dead?

An einem Tag im November 1966 ist Beatles-Gitarrist Paul McCartney nach einem Streit mit dem Rest der Band auf dem Weg nach Hause. Als er mit seinem Auto eine Kreuzung überfährt, sieht er nicht, dass die Ampel rot wird. Ein entgegenkommendes Fahrzeug rammt ihn und sein Wagen geht in Flammen auf – Paul ist tot. Die Plattenfirma will diesen Vorfall natürlich vertuschen und sucht einen Ersatz für Paul, der bei einem Lookalike-Wettbewerb gefunden wird – und von da an stehen die Beatles immer mit diesem Doppelgänger auf der Bühne. Da die Band selbst den Fall aber publik machen will, versucht sie, den Fans in Songs versteckte Hinweise zu geben.

weiterlesen »

Blümchen schafft es nur bis auf Platz 7

Nach dem Sieg von Mehrzad Marashi bei Deutschland sucht den Superstar gab es eine Facebook-Kampagne mit dem Ziel, Mehrzad vom ersten Platz zu verstoßen. Sängerin Blümchen legte daher ihren Hit Boomerang von 1996 neu auf und jeder sollte ihn kaufen – was aber leider misslungen ist. Schade!

Auf Platz eins liegt selbstverständlich DSDS-Gewinner Mehrzad Marashi mit Don’t Believe. Nachdem die Single letzten Freitag auch als CD herausgekommen ist, führt Mehrzad jetzt auch Media Control-Charts an.

Es scheint, als könne Lena Meyer-Landrut nur von einem DSDS-Kandidaten von der Spitzenposition vertrieben werden. Immerhin steht ihr Song Satellite immer noch auf Platz zwei.

Mark Medlock liegt mit Real Love auf dem dritten Platz, nachdem er letzte Woche noch Zweiter war.

Auch Stromae wurde von Mehrzad um einen Platz herunter geschubst und liegt jetzt mit Alors En Danse auf Platz vier.

Geboren um zu leben von Unheilig wurde auf den fünften Platz geschoben. Wirklich beeindruckend, wie lang der Herr sich da oben hält.

weiterlesen »

Originales Blatt mit Songtext von John Lennon wird versteigert

Im Juni wird im traditionsreichen New Yorker Auktionshaus Sothebys das Blatt versteigert, auf dem John Lennon den Songtext zu A Day In The Life festgehalten hat – handschriftlich, versteht sich.

Das Blatt ist doppelseitig beschrieben und höchstwahrscheinlich hat John auf diesem Blatt den Text überhaupt entwickelt: in blau steht die erste Fassung des Textes, Korrekturen wurden mit einem roten Stift gemacht.

Am 18. Juni wird das Blatt zur Auktion stehen – Experten rechnen damit, dass es 700.000 US-Dollar einbringen wird!

A Day In The Life ist einer der kontroversesten Songs der Beatles: Gerüchte besagen, dass Paul McCartney schon vor langer Zeit bei einem Autounfall gestorben sein soll und seither von einem Doppelgänger ersetzt wurde. Die Beatles durften aber natürlich nichts davon erzählen, weil ihr Management es ihnen verbot – allerdings sollen sie einige Hinweise darauf in Songs und auf Bildern versteckt haben. A Day In The Life soll den Unfallhergang beschreiben:

weiterlesen »

Foo Fighters: neue Songs unterwegs

Nachdem die Foo Fighters sich jetzt doch nicht aufgelöst haben, erzählt Drummer Taylor Hawkins, dass sie bereits fleißig Songs schreiben, um ein neues, siebtes Album herauszubringen. Der Nachfolger von Echoes, Silence, Patience and Grace soll erst nächstes Jahr in den Geschäften stehen, weil die Band sich dieses mal wirklich Zeit für ihr Album nehmen will.

In all honesty, Dave’s got 15 or so song ideas that are awesome and we’ve already demoed some of them twice even. 

But it’s definitely in the fetal stages. We do a lot of demoing, it’s a large process for us. It takes a long time to do it. We don’t just say, ‘OK, let’s go make a record’, and pop in the studio and record it just like that.


weiterlesen »

‘American Idiot’ wird neu aufgelegt

Ich weiß, in letzter Zeit berichte ich etwas viel über Green Day, aber es gibt halt so viele News um die drei Jungs…

Nachdem die Band ihr sechs Jahres altes Album American Idiot zu einem Musical verarbeitet hat, wird jetzt eine komplett neu aufgenommene Version des Albums erscheinen, und zwar mit den Darstellern des Green-Day-Musicals. Die fertige Platte wird American Idiot Cast Album heißen und neben den Songs von American Idiot auch einige Songs vom neuesten Longplayer 21st Century Breakdown enthalten, die auch im Musical vorkommen.

weiterlesen »

Eminem stellt neue Single vor / Album erscheint im Juni

In den Musikmedien gab es in etzter Zeit reichlich Wirbel um Rapper Eminem, weil er erklärt hat, dass sein Album Relapse 2, der Nachfolger von – genau – Relapse, erst einmal auf Eis gelegt wurde. Dafür sollte es ein komplett neues Album geben, dass mit Relapse gar nichts zu tun hat. Das Album soll Recovery heißen und wird am 21. Juni veröffentlicht.

I had originally planned for Relapse 2 to come out last year, but as I kept recording and working with new producers, the idea of a sequel to Relapse started to make less and less sense to me, and I wanted to make a completely new album. The music on Recovery came out very different from Relapse, and I think it deserves its own title.

“Ich hatte eigentlich geplant, dass Relapse 2 schon letztes Jahr erscheint, aber als ich aufgenommen und mit neuen Produzenten gearbeitet habe, machte die Idee einer Fortsetzung zu Relapse immer weniger Sinn, und ich wollte ein völlig neues Album machen. Die Musik auf Recovery ist anders als die auf Relapse, und ich denke, dass es einen eigenen Titel verdient.”

weiterlesen »

Neuer Song von Kate Nash ist ein Ohrwurm

Kate Nash ist zurück! Die englische Sängerin bringt zum ersten Mal seit über zwei Jahren wieder Musik unter die Leute. Ihr drittes Album My Best Friend Is You und die erste Single daraus namens Do Wah Doo sind erschienen und spätestens seit der Werbung auf MTV ist der Song nicht mehr aus den Gehörgängen rauszukriegen.

Das neue Album ist vom Vorgänger Made Of Bricks sofort zu unterscheiden. “Ich bin jetzt einfach etwas erwachsener als beim letzten Album und darum klingt diese Platte auch anders”, erklärt Kate. Do Wah Doo und das dazugehörige Video versprühen Kates typischen Charme, einige Songs klingen auch noch wie früher, aber weiterentwickelt hat Kate sich auf jeden Fall. Die spezielle Note kriegt die Musik wie immer durch den britischen Akzent – da kann sich Lena Meyer-Landrut eine Scheibe abschneiden! Übrigens fällt gerade im Video die stilistische und optische Ähnlichkeit zwischen ihr und Kate auf.

weiterlesen »

Damon Albarn (Gorillaz/Blur) schreibt Oper

Das hat gerade noch gefehlt: nach der Auflösung der Comic-Band Gorillaz haben sich Fans von Damon Albarn schon gefragt, was er als nächstes episches plant. Des Rätsels Lösung: wie die Kollegen von Green Day schreibt Damon jetzt an einer Oper. Allerdings nicht auf der Basis eines Konzeptalbums, sondern mit einer völlig eigenständigen Story.

Damon arbeitet dafür mit Alan Moore zusammen, einem etwas exzentrischen, aber legendären Comicautor. Alan schrieb unter anderem die Comics, die als Grundlage für die Kinofilme Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen, From Hell, Watchmen und V wie Vendetta dienten. Seine Comics sind immer etwas… anders, also eine perfekte Basis für eine gute Zusammenarbeit mit Damon. Außerdem ist Gorillaz-Mitbegründer und Zeichner Jamie Hewlett wieder mit von der Partie.

weiterlesen »

Konzert von Justin Bieber wird aus Sicherheitsgründen abgebrochen

Heute Morgen sollte Justin Bieber, der derzeitige Mädchenschwarm schlechthin, in Sydney drei Songs singen. Die Show sollte auf dem Fernsehsender Channel Seven ausgestrahlt werden und natürlich waren auch 3000 Zuschauer da, die Justin live erleben wollten. Das Konzert fand auf dem Circular Quay am Flughafen Sydney statt.

Der größte Teil des Publikums war (wer hätte das gedacht? ;) ) weiblich und jugendlich. Wie bei Konzerten üblich, drückten die hinteren Zuschauer nach vorne, um auch etwas zu sehen – allerdings mit einer solchen Wucht, dass einzelne Fans vorne gegen die Barriere gepresst wurden. Acht Zuschauer kamen ins Krankenhaus, viele mehr wurden vor Ort behandelt, weil sie in dem Gedränge keine Luft bekamen oder zu stark gegen die Barriere gedrückt wurden. Diese brach später sogar.

weiterlesen »

Last.fm – die perfekte Plattform für alle Musikfreaks

Etwas neues ist das Musikportal Last.fm nun wirklich nicht mehr. Da ich aber merke, dass einige Leute diese Plattform immer noch nicht kennen, schreibe ich mal einen Bericht über das Portal, das – auch wenn es kitschig klingt – mein Leben wirklich bereichert hat.

Last.fm funktioniert folgendermaßen: zuerst installiert man auf dem PC den Scrobbler. Dieses Programm klinkt sich in den bevorzugten Media Player ein – iTunes, Winamp, Windows Media Player und was es noch alles gibt. Dann wird alle Musik, die der Benutzer hört, gescrobbelt, also an das Last.fm-Profil übertragen. Auf dem Profil kann man auch ein Benutzerbild hochladen und persönliche Infos angeben.

weiterlesen »