Category Online

Last.fm – die perfekte Plattform für alle Musikfreaks

Etwas neues ist das Musikportal Last.fm nun wirklich nicht mehr. Da ich aber merke, dass einige Leute diese Plattform immer noch nicht kennen, schreibe ich mal einen Bericht über das Portal, das – auch wenn es kitschig klingt – mein Leben wirklich bereichert hat.

Last.fm funktioniert folgendermaßen: zuerst installiert man auf dem PC den Scrobbler. Dieses Programm klinkt sich in den bevorzugten Media Player ein – iTunes, Winamp, Windows Media Player und was es noch alles gibt. Dann wird alle Musik, die der Benutzer hört, gescrobbelt, also an das Last.fm-Profil übertragen. Auf dem Profil kann man auch ein Benutzerbild hochladen und persönliche Infos angeben.

weiterlesen »

aequitaS

Auf Youtube gibt es einen jungen Herrn, der Musik macht. Weiter nichts besonderes – aber er flasht mich immer wieder dermaßen, dass ich endlich mal über ihn schreiben muss.

Sein Künstlername ist aequitaS, was soviel bedeutet wie Gerechtigkeit – diesen Namen hat er einfach nur gewählt, weil ihm der Klang gefallen hat. Im echten Leben heißt er Ewgeni, ist 21 und studiert Rechtswissenschaften in München. Er spielt schon seit vielen Jahren Klavier, seit 2006 Gitarre und seit 2008 Bass – wenn man sich seine Videos ansieht, will man das kaum glauben, denn seine Musik ist so gut und ausgereift, dass man immer wieder denkt, man hat es mit einem Profi zu tun.

aequitaS covert hauptsächlich Songs. Seine Palette ist riesig: von Opeth und Metallica geht es über Flyleaf bis zu Jason Mraz und russischen Volksliedern. Dabei spielt er meistens alle Instrumente selbst. Öfters hat er auch Gäste, beispielsweise Steffi a.k.a. ATrueSoul, Ryan Narciso oder auch sein Vater. Humor beweist er mit Songs wie Stamm Rein und dem Chris Brown-Cover I Beat My Wife (eigentlich Live Your Life), der Text ist einfach nur genial.

weiterlesen »